F.A.Q. (Häufig gestellte Fragen)

Bitte beachten Sie! Die folgenden Antworten
beruhen auf niederländischem Recht

Katrollen zeilboot met groene touwen

Vergnügungsschiff

Viele Makler verwenden einen Vertrag, der eine so genannte Klausel über wesentliche Mängel/Inspektionen enthält. Das bedeutet, dass Sie zuerst den Vertrag unterschreiben müssen und erst dann das Recht haben, das Boot inspizieren zu lassen. Stellt der Gutachter so genannte erhebliche Mängel fest, so kann eine Minderung des Kaufpreises vereinbart werden, oder der Verkäufer lässt die Mängel auf seine Kosten beheben oder, wenn die Reparaturkosten einen bestimmten Prozentsatz des Kaufpreises ausmachen, haben beide Parteien das Recht, den Vertrag zu kündigen.

Ich würde davon abraten, solche Verträge zu unterschreiben! Sie können nicht frei über das Boot verhandeln, weil Sie bereits durch den Vertrag gebunden sind. Viele Leute denken, dass es sich um eine Art Vorvertrag mit einer Art technischem Vorbehalt handelt, aber das ist nicht der Fall.

Ich rate immer dazu, das Schiff vorher besichtigen zu lassen und erst dann mit den Verhandlungen über die Vertragsbedingungen zu beginnen. Auf diese Weise vermeiden Sie Enttäuschungen und unnötige Kosten.

Sportboote sind grundsätzlich eine so genannte bewegliche Sache und können, wie ein Fahrrad, ohne besondere formale Handlungen zur Eigentumsübertragung verkauft und geliefert werden.

Ihr Boot kann auch in den öffentlichen Registern des Grundbuchamtes eingetragen sein, die auch als Schiffsregister bekannt sind. Bei Hausbooten ist es nicht ungewöhnlich, eine Hypothek zu bekommen. Mit einer solchen katastermäßigen Eintragung ist das Boot zu einem so genannten eingetragenen Eigentum geworden. Das bedeutet, dass Sie einen Notar benötigen, um mittels einer notariellen Urkunde rechtmäßig Eigentümer des Bootes zu werden, woraufhin diese Urkunde wiederum im Schiffsregister mit der Eintragung des neuen Eigentümers registriert wird. Der Vorteil ist, dass für jeden klar ist, wer der Eigentümer des Schiffes ist.

Wenn Sie das Schiff jedoch ohne notarielle Urkunde gekauft haben, ist das Eigentum nicht rechtmäßig übertragen worden und Sie müssen dies veranlassen, da Sie formal nicht der Eigentümer sind. Sie sind zwar der wirtschaftliche Eigentümer (schließlich gehört Ihnen das Boot), aber nicht der rechtliche Eigentümer. Anhand des Markenzeichens können Sie herausfinden, wer der letzte eingetragene Eigentümer des Bootes ist, und Hommersom Lawyers kann Sie beraten, wie Sie die Eigentumsübertragung formalisieren können.

Die Rechtsprechung hat entschieden, dass man beim Kauf von Gebrauchtwaren nicht erwarten darf, dass sich diese im Ausstellungszustand befinden. Das bedeutet, dass von einem interessierten Käufer erwartet wird, dass er seiner so genannten Untersuchungspflicht nachkommt, und dass darüber hinaus von einem Verkäufer selbstverständlich erwartet wird, dass er den Käufer über viele Mängel informiert.

Häufig kommt es zu Diskussionen über so genannte versteckte Mängel, von denen der Verkäufer sagt, dass er sie nicht kannte und der Käufer sie nicht erfragt/untersucht hat. Auf wessen Konto geht der Mangel?

Der Käufer muss damit rechnen, dass sich das Unterlassen einer unabhängigen Untersuchung/Inspektion zu seinen Ungunsten auswirkt, was natürlich vom Zustand des Schiffes (Alter usw.) abhängt. Es sei denn, es liegen so schwerwiegende Mängel vor, dass man sagen kann, dass das Boot nicht konform ist, rechtlich ausgedrückt, dass die Immobilie nicht die Eigenschaften hat, die der Käufer aufgrund des Kaufvertrags erwarten konnte. Was der Käufer erwarten kann, hängt von der Art der Immobilie und den Angaben des Verkäufers über die Immobilie ab.

In einer solchen Situation muss der Verkäufer für die Mängelfreiheit garantieren.

Wenn Sie mit Mängeln an Ihrem Boot konfrontiert werden, sollten Sie immer zuerst den Verkäufer informieren (spätestens drei Monate nach Entdeckung der Mängel). Wenn Sie sich mit dem Verkäufer nicht einigen können, können Sie vor Gericht gehen und zum Beispiel Schadensersatz in Höhe der Reparaturkosten oder, wenn der Mangel wirklich schwerwiegend ist oder nicht behoben werden kann, Rückgängigmachung des Vertrags und Rückzahlung des Kaufpreises wegen Verzugs des Verkäufers verlangen.

Cookies werden verwendet, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Datenschutz- und Cookie-Erklärung einverstanden.